GRÜNE für weitere Zusammenarbeit SPD

Pressemitteilung:

Auf der vergangenen Mitgliederversammlung haben die GRÜNEN in Neuss nach den Sondierungsgesprächen mit den anderen Parteien Resümee gezogen und sich für eine weitere Zusammenarbeit mit der SPD entschieden.

Die Gespräche aus den vertiefenden Sondierungsgesprächen, in denen sich GRÜNE sowohl mit SPD als auch mit der CDU mit ihren Forderungen auseinandergesetzt haben, machten es eindeutig: „Unsere grünen Inhalte lassen sich am ehesten mit der SPD umsetzen,“ schließt Jenny Olpen, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN, ihr Fazit an dem Abend.

Mit sechzehn zu neun Stimmen haben sich die Mitglieder daher entschieden, die Koalitionsverhandlungen mit der SPD aufzunehmen.  

„Wichtig ist nun, dass wir unsere Forderungen noch klarer definieren und in einem gemeinsamen Koalitionsvertrag wiederfinden,“ so Fraktionsvorsitzender Michael Klinkicht. „Ob die Zusammenarbeit dann das erbringt, was wir uns für uns und die Bürger*innen in Neuss, die uns gewählt haben, wünschen, werden wir dann sehen, oder notfalls die Reißleine ziehen müssen,“ Klinkicht weiter.

Da es zur gestaltenden Mehrheit fehlt, soll die knappe Mehrheit mit der Fraktion „UWG/Aktiv für Neuss“ gestellt werden.

Verwandte Artikel