Susanne Benary

  • Erste stellvertretende Bürgermeisterin

  • stellvertretende Fraktionsvorsitzende
  • Vorstandssprecherin
  • Stadtverordnete
  • Sprecherin Kinder- und Jugendpolitik, Soziales und Integration
  • Sprecherin für Frauen- und Queerpolitik

  • Vorsitzende des JHA

 

  • Dipl.-Sozialarbeiterin
  • verheiratet
  • 1 Sohn aus erster Ehe

 

Wohnort im Stadtgebiet Neuss:

Innenstadt

Politische Schwerpunkte:

  • Kinder- und Jugendpolitik
    • Partizipation von Kindern und Jugendlichen
    • qualitativer und quantitativer Ausbau von Kindertageseinrichtungen
    • Erhalt und Ausbau der Angebote für Kinder und Jugendliche)
  •  Sozialpolitik
    • Quartiersentwicklung in Zeiten des demographischen Wandels
    • bezahlbarer Wohnraum
    • Konzepte zur Vermeidung von Wohnungslosigkeit
    • Inklusion
    • Der Neuss Pass soll erfolgreich implementiert und erhalten bleiben um Ausgrenzung durch Armut entgegen zu wirken
  • Integration
    • Raum der Kulturen
    • adäquate Unterbringung, Versorgung und Beratung von Migrant*innen
    • Neuss als bunte und vielfältige Stadt, die sich klar gegen jegliche Form von Ausgrenzung, Rassismus und Antisemitismus positioniert

 

Ausschussübergreifende Themen

  • Ein zentrales Anliegen ist für mich die Verknüpfung der einzelnen Handlungsfelder
  • Gleichstellungspolitik muss als Querschnittsaufgabe in allen politischen Handlungsfeldern gesehen werden
  • Ich lehne jegliche Erscheinungsform von Extremismus ab und setze mich auf allen Ebenen für die Wahrung unsere demokratischen Rechte sowie die Partizipation von allen Bürger*innnen unserer Stadt an.
  • Überregional sind meine Schwerpunkte die grüne Sozialpolitik (z.B. Einrichtung einer Bürgerversicherung, Grundeinkommen).
  • Die GRÜNEN stehen für mich für eine offene Gesellschaft, in der die Wege des Grundgesetzes ein hohes Gut sind. Das klare Bekenntnis zu Europa ist für mich ebenfalls ein zentrales Thema

 

Engagement bei den GRÜNEN:

  • seit 2006 Mitglied bei den GRÜNEN
  • seit 2007 Sprecherin des Stadtverbandes
  • seit 2009 Mitglied im Rat

 

Aktuell:

  • Jugendhilfeauschuss, Sozialausschuss, Integrationsausschuss, Hauptausschuss,
  • Gleichstellungsbeirat
  • Aufsichtsrat Rheinlandklinikum

An grünen Themen war ich schon seit den 80er Jahren interessiert. Unabhängig davon, dass ich Umweltthemen schon seit der Schulzeit wichtig fand, habe ich mich zunehmend für die grüne Sozialpolitik (z. B. Einrichtung einer Bürgerversicherung, Grundeinkommen) begeistert und interessiert. Heute gibt es aber für mich noch einen weiteren Grund, mich für die GRÜNEN zu engagieren. Die GRÜNEN sind die einzige Partei, die sich überzeugend dafür einsetzt, dass jede und jeder hier sicher und selbstbestimmt leben kann. Die GRÜNEN stehen für mich für eine offene Gesellschaft, in der die Werte des Grundgesetzes ein hohes Gut sind. Das klare Bekenntnis zu Europa ist für mich ebenfalls ein zentrales Thema.

Auf kommunaler Ebene engagiere ich mich, weil es mir einfach Spaß macht, an der konkreten Umsetzung von Ideen und Impulsen mitzuwirken. Ein Beispiel von vielen ist für mich der Raum der Kulturen, der für unsere Stadtgesellschaft eine wirkliche Bereicherung darstellt.

Als ich 2006 bei den GRÜNEN eingetreten bin, war es zu massiven Kürzungen im Jugend- und Sozialbereich gekommen. Ein Großteil dieser Kürzungen sind mit durch den Einsatz der Grünen wieder zurückgenommen wurden und das soziale Netz in Neuss wurde in vielen Bereichen stabilisiert und gestärkt.