Elise Stoffels Platz in Neuss

Gemeinsamer Antrag der Koalitionsfraktionen von CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Kulturausschuss am 18.04.2018:

Antrag :

Die Kulturverwaltung möge prüfen, welche Straße/welcher Platz in Neuss nach Elise ( Elisabeth ) Stoffels benannt werden kann.

Begründung :

Elise Stoffels, geb. am 30.10.1872, gestorben am 27.01.1943, war Volksschullehrerin und Politikerin. Ab 1917 war sie als Rektorin einer Mädchen-Volksschule in Neuss tätig. Sie war Mitglied der Zentrums-Partei und gehörte als solche von 1919 bis 1921 der Verfassungsgebenden Landesversammlung an. Danach war sie bis 1933 Abgeordnete des Preußischen Landtags; sie war die erste und einzige überörtlich aktive Neusser Politikerin dieser Zeit.
Im November 1918 erhielten Frauen in Deutschland das aktive und passive Wahlrecht. Im Januar 1919 konnten Frauen zum ersten Mal wählen und gewählt werden.

Anlässlich dieses besonderen Jubiläums wäre es angebracht in diesem Jahr, spätestens jedoch Anfang 2019 eine Benennung nach Elise Stoffels vorzunehmen.

Helga Könemann
CDU Fraktionsvorsitzende

Michael Klinkicht
Fraktionsvorsitzender BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

 

Verwandte Artikel