Neuer Vorstand für die Neusser GRÜNEN

Pressemitteilung:

Am Freitag, dem 30. April, konnten die Mitglieder der Neusser GRÜNEN ihre Stimmen Corona-konform in der Geschäftsstelle an der Schulstraße abgeben – wenn sie nicht schon vorher die Möglichkeit zur Briefwahl genutzt hatten. Am darauffolgenden Montag, dem 3. Mai, wurden dann alle abgegebenen Stimmen ausgezählt und das eindeutige Ergebnis bekanntgegeben.
Einige bekannte und viele neue Gesichter repräsentieren nun die weiterwachsende Partei in Neuss. Und wie zuvor schon auf Bundesebene, so zeigen auch die Neusser GRÜNEN große Geschlossenheit.

Weibliche Mehrheit im Vorstand

Der neue Vorstand, der nun aus insgesamt neun Personen besteht, ist – auch dies typisch grün –mehrheitlich weiblich. Mit einem überwältigenden Ergebnis wurden dabei Susanne Benary (als Sprecherin) und Bettina Nordmann-Zander (als Kassiererin) bestätigt.

Neu im Vorstand, und neben Benary zweiter Sprecher der Neusser GRÜNEN, ist u. a. Erhard Demmer. Er übernimmt den Posten von Uwe Welsink, der nicht mehr kandidierte, und komplettiert damit den geschäftsführenden Vorstand. 

Zusätzliche Beisitzende wegen steigender Mitgliederzahlen

Nach einer Satzungsänderung wurde die Zahl der Beisitzenden von drei auf sechs erhöht, u.a. auch um damit den steigenden Mitgliederzahlen gerecht zu werden.

Die sechs Beisitzer*innen des neuen Vorstands wurden ebenfalls mit großen Mehrheiten gewählt und es finden sich auch hier, neben einigen alten Bekannten, neue und frische Gesichter, die den Querschnitt der Neusser GRÜNEN widerspiegeln: Mit Nicole Roegglen, Andrea Wilhaus,  Alicia Reinhardt, Maria Haag sowie Dennis Kiefer und Erik Schürmann ist die Partei für die Zukunft gut aufgestellt.

Ausblicke

Klares Statement also von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN für Neuss und für eine erfolgreiche Zukunft, mit den Herausforderungen der Corona-Zeit, den Fragen rund um Klimawandel und Verkehrswende sowie der bevorstehenden Bundestagswahl in September.

Verwandte Artikel