GRÜNE stärken Kita-Trägervielfalt

Pressemitteilung:
Im letzten Jugendhilfeausschuss der Legislaturperiode setzten sich die GRÜNEN mit Unterstützung der CDU gegen die Stimmen der SPD dafür ein, dass die Träger von Kindertagesstätten zukünftig nur noch einen Eigenanteil von 2 Prozent aufbringen müssen.

Hintergrund ist, dass viele Träger nicht mehr bereit gewesen wären, weitere Trägerschaften für Kindertagesstätten zu übernehmen, wenn es nicht zu einer deutlichen Reduzierung des Eigenanteils gekommen wäre.

Dazu Michael Klinkicht, Bürgermeisterkandidat der GRÜNEN: „Wir wollen die Trägervielfalt in Neuss erhalten und auf diese Weise dazu beitragen, dass das Angebot an Betreuungsplätzen ausgebaut wird, so dass der Bedarf auch in Zukunft gedeckt werden kann.“ Und die jugendpolitische Sprecherin Susanne Benary fügt hinzu: „Uns liegt aber nicht nur der quantitative, sondern auch der qualitative Ausbau von Kindertagesstätten am Herzen. Dazu bedarf es einer soliden Finanzierung. Was nutzt den Eltern die Beitragsfreiheit für Ü 3-Kinder, wenn es nicht ausreichend Plätze gibt?“

Verwandte Artikel