Verbot gewerblichen Durchgangsverkehrs

Antrag der Koalitionsfraktionen von CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Bezirksausschuss Norf am 05.06.2018:

Antrag:
Die Verwaltung möge prüfen, welche Möglichkeiten über die bisherigen Maßnahmen hinaus bestehen, die gewerblichen Durchgangsverkehre von LKW und PKW aus den Wohnstraßen am Goldberg, An der Norf, Isselstr, Ruhrstr. und Grupellostraße herauszuhalten.

Begründung:
Seit Norf nicht mehr selbständig ist, beschäftigt sich die Politik erfolglos mit den berechtigten Beschwerden der Anwohner. In keinem Stadtteil von Neuss leiden der Wohnwert und die Lebensqualität so drastisch unter den Verkehrsbelastungen wie in diesem Stadtteil. Mangelnde und zu schmale Bürgersteige und Verkehrswege gefährden Fußgänger, Radfahrer und Hausbewohner. Da die Verwaltung der Stadt Neuss in anderen Stadtteilen oder in der Innenstadt großzügig  Verkehrsberuhigungsmaßnahmen durchgeführt und geplant hat, sollte dies kurzfristig auch in Norf und Derikum umgesetzt werden, zumal Derikum von riesigen Gewerbegebieten mit einem hohem Lkw Aufkommen umzingelt ist und nördlich und südlich zwei Autobahnanbindungen ( A  57- A46 ),den Bahnhof und etliche Hauptversorgungsgeschäfte für die umliegenden Stadtteile aufweist und einer der kindereichsten Stadtteile von Neuss ist.

 

Verwandte Artikel