Neusser Grüne begrüßen das Konzept der Grünen NRW

FluglaermDie Neusser Bündnisgrünen sind erleichtert, dass sich die Landesgrünen eindeutig positioniert haben und gegen die Erweiterung des Düsseldorfer Flughafens votieren wollen.

„Damit befinden sich die NRW-Grünen mit uns auf einer Linie, die Flugbewegungen auf dem jetzigen Stand zu halten und das ist nicht gerade wenig“, sagt der verkehrspolitische Sprecher und Nordstadtbewohner Roland Kehl und fügt hinzu, „Wir können es den Bewohnerinnen und Bewohnern der Nordstadt nicht zumuten, dass sie noch mehr unter dem Fluglärm leiden müssen“.

Die Befürchtung der Grünen ist, dass nach einer Kapazitätserweiterung nicht nur zu bestimmten Zeiten der Flugverkehr extrem zunehmen wird, sondern dass die weitere Landebahn im Ergebnis auch zu einer Zunahme der Flugbewegungen insgesamt führen wird. „Außerdem würde die Erweiterung der Betriebsgenehmigung dazu führen, dass Fluggesellschaften ihre Flüge nach Düsseldorf verlagern, anstatt von beispielsweise Weeze aus zu fliegen. Das hätte eine Schwächung der anderen Flughäfen und somit auch der anderen Regionen zur Folge“, befürchtet der wirtschaftspolitische Sprecher,  Michael Giesen.

Der Fraktionsvorsitzende und Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt und Grünflächen, Michael Klinkicht hat bereits erklärt, nach Eingang der Unterlagen durch die Flughafen GmbH bei der Stadt die Kapazitätserweiterung auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Ausschusses am 23.06. zu setzen. „Ich wünsche mir, dass die Verwaltung erstens prüft, ob und inwieweit die Stadt Neuss betroffen ist und zweitens eine deutliche Stellungnahme abgibt, damit der Ausschuss sich entsprechend positionieren kann.“

 

Verwandte Artikel